PHILADELPHIA (IT BOLTWISE) – Die Transportroboter von Augean Robotics sollen zukünftig in der Landwirtschaft Material auf die Felder fahren und geerntete Früchte abtransportieren. Als Seed-Finanzierung hat das Unternehmen gerade vergleichsweise bescheidene 1,5 Millionen Dollar erhalten. Die Robotik-Plattform läuft schon bei ersten Agrarunternehmen im Probebetrieb.


Laut Aurean Robotics verbringen Landarbeiter etwa 20 bis 30 Prozent ihrer Zeit damit, Material auf die Felder oder zur Sammelstelle zu tragen. Diese Arbeit will das Unternehmen aus Philadelphia mit seinen Transportrobotern übernehmen. Die elektrisch angetriebenen Gefährte sind laut Hersteller wasserfest und robust genug für landwirtschaftliche Umgebungen und für jedes Wetter. Neben der Nutzung als Transportmittel können die Transportroboter verschiedene Anbaugeräte tragen.

Die Steuerung erfolgt mit Hilfe von Bildverarbeitung und künstlicher Intelligenz. Drei Typen von Steuerungen hat Augean Robotics einsatzbereit. Bei der ersten folgt der Roboter seinem „Chef“ auf dem Fuß. So kann er Geräte transportieren oder geerntete Früchte aufnehmen. Bei der zweiten Steuerung fährt er Pflanzreihen automatisch auf und ab. Bei der dritten fährt das Gerät eingelernte Wege ab. Das letztere Prinzip ist in diesem Video zu sehen.

Das Unternehmen hat nun 1,5 Mio. Dollar Seed-Finanzierung von S2G Ventures, Radicle Growth und einigen anderen Geldgebern erhalten. Augean will damit die Kommerzialisierung der Technik vorantreiben und die Autonomie der Fahrzeuge weiterentwickeln.


Die Geräte von Augean Robotics können als technische Transportarbeiter bei der Ernte helfen.
Die Geräte von Augean Robotics können als technische Transportarbeiter bei der Ernte helfen. (Bild: Augean Robotics)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.