WALTHAM (IT BOLTWISE) – Boston akquiriert mit Kinema Systems ein Start-up, das KI und Bildverarbeitung für Palettierroboter entwickelt hat. Mit diesem System will das Unternehmen seinen Roboter „Handling“ so weiterentwickeln, dass er bald in der Logistik für viele verschiedene Aufgaben nutzbar wird.

Das kürzlich auf YouTube veröffentlichte Video des Palettierroboters Handle bei der Arbeit war offenbar mehr als eine spektakuläre Showeinlage: Das dort demonstrierte Kistenstapeln soll die zukünftige Hauptaufgabe des Handlingroboters werden. Dafür hat das Unternehmen die im Silicon Valley ansässige Kinema Systems erworben.

Das keine zehn Mitarbeiter große Team hat mit „Pick“ eine Steuerung für Palettierroboter entwickelt, die auf Bildverarbeitung und künstlicher Intelligenz basiert. Das System soll dem Handhabungsroboter von Boston Dynamics zukünftig ermöglichen, sich schnell auf unterschiedliche Aufgaben einzustellen.

„Das Team von Kinema erweitert unsere Fähigkeiten bei Bildverarbeitung und maschinellem Lernen, während ihr Produkt ‚Pick‘ unseren Einstieg in den Logistikmarkt beschleunigt“, sagt Marc Raibert, Gründer und CEO von Boston Dynamics. „Die Technologie von Kinema Systems wird unsere mobilen Roboter dabei helfen, eine Vielzahl von realen Aufgaben zu erfüllen.“ Neben der Nutzung für eigene Roboter verkauft Boston Dynamics das Pick-System ab sofort auch an weitere interessierte Roboter-Entwickler.

Kinema Systems mit seiner Steuerung für Palettierroboter gehört nun zu Boston Dynamics.
SKinema Systems mit seiner Steuerung für Palettierroboter gehört nun zu Boston Dynamics. (Bild: Boston Dynamics)




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Unternehmen
34 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.