LONDON (IT BOLTWISE) – Vor drei Jahren wurde der britische N26-Mitbewerber gegründet und wurde bei der aktuellen Finanzierungsrunde mit über einer Milliarde Euro bewertet. Monzo kann den Wagniskapitalgeber General Catalyst zu den Neuinvestoren zählen und sackte umgerechnet 96 Millionen Euro ein.


Ende Oktober schloss Monzo eine Series-E-Finanzierungsrunde und nahm umgerechnet über 96 Millionen Euro ein. Monzo kann den Wagniskapitalgeber General Catalyst zu den Neuinvestoren zählen – er galt als Lead-Investor der Series-E-Runde. General Catalyst investierte unter anderem in Airbnb, Hubspot und Deliveroo.

Accel Partners und auch Thrive Capital waren bei der aktuellen Finanzierungsrunde ebenfalls beteiligt. Bei dieser Finanzierungsrunde wurde Monzo mit 1,2 Milliarden Euro bewertet und gilt demnach ab sofort als Einhorn. Ein Fintech-Einhorn in Deutschland gibt es bisher noch nicht. Monzo-Mitbewerber N26 aus Berlin wurde zuletzt mit 750 Millionen Euro bewertet.

Über die mobile App von Monzo können Nutzer Bankkonten eröffnen und Überweisungen tätigen. Seit letztem Jahr ist Monzo im Besitz einer Bankenlizenz. Im Monat nutzen 800.000 eigene Bankkunden in Großbritannien die EC-Karte oder auch die App von Monzo.


N26-Mitbewerber Monzo Bank wird nach aktueller Finanzierungsrunde zum Fintech-Einhorn (Foto: Pressematerial, Monzo)
N26-Mitbewerber Monzo wird zum Fintech-Einhorn (Foto: Pressematerial, Monzo)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares

Crystal Security 3.7.0.21

Satsuki Decoder Pack 5.3.9




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.