BERLIN (IT BOLTWISE) – Steffen Wicker, Dmitri Uvarovski und Philipp Reichle gründeten gemeinsam das Startup Homeday, welches bereits über eine Milliarde Euro Immobilienvolumen erfolgreich vermittelt hat. Nun konnten die Gründer für ihr Jungunternehmen 20 Millionen Euro Risikokapital unter anderem von Axel Springer einsammeln.


Project A, Axel Springer und Purplebricks investieren 20 Millionen Euro in Homeday. Seit 2015 ist Homeday auf dem Markt und steht für die Vermittlung von Immobilienmaklern an Immobilienbesitzer. Laut den Gründern konnten bereits über eine Milliarde Euro Immobilienvolumen erfolgreich vermittelt werden.

Es wurde die letzten Monate viel über eine Finanzierungsrunde bei Homeday spekuliert. Zeitweise wurde von einer Übernahme durch Axel Springer gemunkelt. Im Zuge der Finanzierungsrunde steigt die Gesellschaft Vito One bei Homeday aus.

Das frische Kapital besteht aus Eigen- und Fremdkapital. Homeday will das Geld für eine weitere Skalierung des Geschäftsmodells investieren. Steffen Wicker, Gründer und Geschäftsführer von Homeday: “Unser Ziel ist es, Homeday zur ersten Anlaufstelle für Eigentümer zu machen, die ihre Immobilie verkaufen wollen.”


Project A, Axel Springer und Purplebricks investieren 20 Millionen in Homeday (Foto: Pressematerial, Homeday)
Homeday Management-Team: Philipp Reichle (CTO), Friederike Hesse (COO), Steffen Wicker (CEO) und Dmitri Uvarovski (CMO) (Foto: Pressematerial, Homeday)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.