SEATTLE (IT BOLTWISE) – In den USA liefert Amazon das Feature „Alexa Guard“ an alle Smart Speaker der Echo-Serie aus. Auf Anforderung horcht Alexa dann bei Abwesenheit nach verdächtigen Geräuschen und benachrichtigt im Ernstfall den Besitzer.

Mit Alexa Guard hat Amazon eine neue Funktion für den Smart Speaker Echon angekündigt. Durch die Anweisung „Alexa, I’m leaving“ wird der Lautsprecher in den „Guard“-Modus geschaltet. Ab dem Moment lauscht er auf verdächtige Geräusche. Dazu gehören das Klirren von Glas oder die Sirenen von Rauchmeldern. Ertönen derartige Laute, ruft Alexa den Eigentümer auf dem Smartphone an und spielt ihm die Aufnahmen vor.

„Alexa Guard“ lässt sich auch mit Geräten für die Heimsicherheit der Marken Ring und ADT sowie mit „Away Lighting“ koppeln. Durch Away Lighting von Philips Hue kann der Smart Speaker das Licht in der Wohnung anschalten, um menschliche Anwesenheit zu simulieren. Über die Sicherheitssysteme von Ring und ADT kann Alexa selbständig einen Überwachungsdienst benachrichtigen, falls mit einem Sicherheitsservice ein Vertrag zur Überwachung der Wohnung abgeschlossen wurde.

Durch Alexa Guard macht Amazon eine nützliche Funktion aus der Tatsache, dass Echo ständig das Mikrofon eingeschaltet hat. Vorerst steht dieses kostenlose Feature nur in den USA zur Verfügung. Ob es die Funktion auch in Deutschland geben wird, ist derzeit nicht bekannt.

Im Guard-Modus überwacht Alexa die Wohnung.
Im Guard-Modus lauscht Alexa auf verdächtige Geräusche. (Bild: Amazon)




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Unternehmen
34 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.