MÜNCHEN (IT BOLTWISE) – Dexorys bahnbrechender Regal-Scanning-Roboter erreicht den nordamerikanischen Markt, ein Schritt, der das Inventarmanagement im Einzelhandel und in Lagerhäusern revolutioniert.


  • News von IT Boltwise® bei LinkedIn abonnieren!
  • AI Morning Podcast bei Spotify / Amazon / Apple verfolgen!
  • Neue Meldungen bequem per eMail via Newsletter erhalten!
  • IT Boltwise® bei Facebook als Fan markieren!
  • RSS-Feed 2.0 von IT Boltwise® abonnieren!

  • Die Automatisierung der Inventur ist ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt, vor allem angesichts der Tatsache, dass diese Aufgabe im Grunde genommen eine Datensammlung darstellt. Vor diesem Hintergrund hat das in Großbritannien ansässige Unternehmen Dexory kürzlich seine Pläne bekannt gegeben, in den nordamerikanischen Markt zu expandieren. Bei einem Treffen mit dem Startup auf einer Robotik-Veranstaltung in Chicago letztes Jahr wurde deutlich, dass ihre Hardware-Lösung besonders für die Herausforderungen im Einzelhandel und Lagerbestand konzipiert ist, wo die Höhe der Regale eine entscheidende Rolle spielt.

    Im Gegensatz zum Einzelhandel, wo die Höhe der Regale oft durch die Reichweite der Kunden begrenzt ist, können Waren in Lagerhäusern und Fulfillment-Zentren wesentlich höher gestapelt werden. Diese Herausforderung hat zu einer Vielzahl von Lösungen geführt, von Indoor-Drohnen bis hin zu automatisierten Lager- und Abrufsystemen, die allerdings oft unhandlich und kostspielig sind.

    DexoryView sticht in diesem Spektrum hervor, indem es Scanning verwendet, um ein 3D-Modell der Regaleinheiten vor ihm zu erstellen. Für höhere Regale kommt ein großer, einziehbarer Turm zum Einsatz. Dieser Ansatz wurde von vielen Startups aufgrund seiner scheinbaren Unhandlichkeit bisher vernachlässigt, doch Dexory hat bereits in seinem Heimatmarkt Großbritannien Erfolg damit gefunden. Im Juni kündigte das Unternehmen eine Serie-A-Finanzierung in Höhe von 19 Millionen Dollar an, um den Roboter in die USA, Deutschland und die Niederlande zu bringen.

    „Nach erfolgreichen Kundeneinsätzen in Europa haben wir eine gestiegene Nachfrage aus dem nordamerikanischen Markt festgestellt“, erklärt Mitgründer und CEO Andrei Danescu. „Unternehmen weltweit versuchen, mit den anspruchsvollen Anforderungen moderner Lieferketten zurechtzukommen, und DexoryView ermöglicht es Geschäften, schnell Einblicke in ihre Abläufe zu gewinnen und informierte Entscheidungen zu treffen, die die Effizienz ihres Geschäfts verbessern.“

    Die Leitung der Expansion auf diesem Kontinent übernimmt Todd Boone, ehemaliger Direktor für Roboterproduktmanagement bei Zebra Technologies.

    Dexorys innovativer Regal-Scanning-Roboter kommt nach Nordamerika
    Dexorys innovativer Regal-Scanning-Roboter kommt nach Nordamerika (Foto:Dexory)
    Hinweis: Teile dieses Textes könnten mithilfe Künstlicher Intelligenz generiert worden sein.



    Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
    Stichwörter
    Alle Märkte in Echtzeit verfolgen - 30 Tage kostenlos testen!


    {Abo}
    LinkedIn
    Facebook
    Twitter
    {Podcast}
    YouTube
    Spotify
    Apple

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



    Es werden alle Kommentare moderiert!

    Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen.

    Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte.

    Du willst nichts verpassen?

    Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den RSS-Hauptfeed oder IT BOLTWISE® bei Google News wie auch bei Bing News abonnieren.