MOUNTAIN VIEW (IT BOLTWISE) – Noch in diesem Jahr will Wing im US-Bundesstaat Virginia mit der regulären Lieferung von Waren mit Drohnen beginnen. Dafür hat das Unternehmen von der zuständigen Behörde die Genehmigung erhalten. Vorerst hat die Zulassung einige Einschränkungen.

Durch die Genehmigung der Federal Aviation Administration (FAA) ist Wing der erste Drohnenhersteller, der in den USA einer kleinen Luftfahrtgesellschaft gleichgestellt wird. Die Zulassung erlaubt Flüge außerhalb der Sichtweite der Startplätze und über Menschen. Damit kann die Tochtergesellschaft von Alphabet mit der lokalen Lieferung von Waren beginnen. Der Service beginnt zunächst in einer ländlichen Region im Bundesstaat Virginia. In etwa zwei Monaten soll der Flugbetrieb starten.

Die Flugzulassung ist vorerst auf zwei Jahre begrenzt. Ein Pilot darf bis zu fünf Drohnen gleichzeitig steuern. Erlaubt sind nur Flüge bei Tageslicht stattfinden ohne Transport gefährlicher Güter.

International ist es nicht die erste Zulassung zum regulären Flugbetrieb für Wing. Zuvor hat der Drohnenhersteller bereits die Genehmigung für Lieferflüge über Helsinki (Finnland) und Canberra (Australien) erhalten. Die umfangreiche Dokumentation sowie der nachweis mehrerer Tausend unfallfreier Flüge in Australien konnte Wing laut FAA nachweisen, dass es die Anforderungen für die Zulassung erfüllt. Laut Wing zeigen die Daten, dass die Lieferung per Drohne für Fußgänger sicherer ist, als wenn die gleiche Strecke mit dem Auto gefahren würde.

Die Drohnen von Wing nehmen in Virginia den Lieferbetrieb auf.
Die Drohnen von Wing nehmen in Virginia den Lieferbetrieb auf. (Bild: Wing)




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Unternehmen
34 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.