NEW YORK (IT BOLTWISE) – Der Umsatz mit Onlinewerbung eilt von Rekord zu Rekord. Zwei Drittel davon sind Reklame auf Mobilgeräten, und dieser Anteil wächst immer noch am stärksten. Werbung auf dem Desktop stagniert hingegen.

Nachdem letzten Bericht des Interactive Advertising Bureau (IAB) stieg 2018 der Umsatz mit digitaler Werbung in den USA auf 107,5 Mrd. USD. Gegenüber 2017 ist das eine Steigerung um 22 %.

Dabei spielt mobile Werbung eine zunehmend dominierende Rolle. Sie betrug im vergangenen Jahr 69,9 Mrd. USD – ein Anstieg von 40 % gegenüber 2017. Der Umsatz mit Videowerbung stieg ebenfalls stark um 37 % auf nun 16,3 Mrd. USD. Werbung auf dem Desktop ging dagegen leicht zurück von 38,2 auf 37,6 Mrd. USD.

Sue Hogan, Senior Vice President für Forschung und Messung, erklärt den rapiden Anstieg der Mobilwerbung damit, dass sie bisher hinter der Zeit herhinkte, die mit diesen Geräten verbracht wird. „Aber jetzt ist die Parität fast erreicht“, so Hogan: „Die Dollars folgen den Eyeballs.“ Der Bericht zeigt auch ein hohes Maß der Konzentration der Onlinewerbung auf dominierende Plattformen in den USA. 77 % des Umsatzes fließen in die Taschen der zehn größten Werbeverkäufer wie Facebook und Google.

Der IAB-Bericht zeigt unvermindertes Wachstum von Mobilwerbung, während Desktopreklame etwas zurückgeht.
Der IAB-Bericht zeigt unvermindertes Wachstum von Mobilwerbung, während Desktopreklame etwas zurückgeht. (Bild: IAB)




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Unternehmen
34 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.