HAMBURG (IT BOLTWISE) – Vor zwei Jahren startete das traditionsreiche Unternehmen Otto den Online-Mietservice mit dem Namen Otto Now. Nun erweitert Otto Now sein Angebot: Ab sofort können nicht mehr nur Kameras, smarte Geräte, eBikes, Trainingsgeräte oder Haushaltsgeräte, sondern auch Möbelstücke auf Zeit in die Wohnung gestellt werden.


Das Unternehmen Otto bezeichnet das Projekt Otto Now als absoluten Erfolg. Zwei Jahre nach Start des Online-Dienstes können Kunden ab sofort nun auch Möbelstücke auf Zeit in die Wohnung stellen. Aktuell können Kunden aus 30 Möbelstücken auswählen, welche sie sich auf Zeit in die Wohnung stellen. Darunter befinden sich Tische und Stühle, Betten, Regale sowie Sideboards.

Vor allem junge Menschen sollen von dem Angebot von Otto Now profitieren. „Interessant ist dieses Geschäftsmodell vor allem für Studenten oder junge berufstätige Menschen, deren Wohnsituation sich oft ändert. Aber auch junge Familien mit wechselnden Bedürfnissen finden über die Plattform geeignete Lösungen“, so das Unternehmen.

Ist das gewünschte Mobiliar bei Otto Now auf Lager, liefert Otto Now den anzumietenden Gegenstand bereits innerhalb weniger Tage nach Bestelleingang. Die Kosten für die Lieferung sind in den Mietkonditionen inkludiert und die Zustellung erfolgt direkt in die Wohnung der Kunden. Nach Ablauf des Mietvertrags können die Produkte entweder kostenlos an Otto Now zurückgeschickt oder kostenlos vom Unternehmen abgeholt werden.

Online-Mietservice Otto Now vermietet jetzt auch Möbel (Foto: Pixabay)
Online-Mietservice Otto Now vermietet jetzt auch Möbel (Foto: Pixabay)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Stichwörter
Alle Märkte in Echtzeit verfolgen - 30 Tage kostenlos testen!


{Abo}
LinkedIn
Facebook
Twitter
{Podcast}
YouTube
Spotify
Apple

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Es werden alle Kommentare moderiert!

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen.

Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den RSS-Hauptfeed oder IT BOLTWISE® bei Google News wie auch bei Bing News abonnieren.