MÜNCHEN / LONDON (IT BOLTWISE) – Vier neue KI-News aus den vergangenen Tagen in einer schnellen Übersicht als KI-News-Espresso. T-Mobile US ersetzt 5.000 Mitarbeiter durch Künstliche Intelligenz, KI im Marketing bei Samsung, IFA 2023 mit über 2.000 Ausstellern ausgebucht und Bundesland BW fördert Sicherheit durch Künstliche Intelligenz. CRITCH® AI TECH MORNING NEWS auf Spotify!


  • News von IT Boltwise® bei LinkedIn abonnieren!
  • AI Morning Podcast bei Spotify / Amazon / Apple verfolgen!
  • Neue Meldungen bequem per eMail via Newsletter erhalten!
  • IT Boltwise® bei Facebook als Fan markieren!
  • RSS-Feed 2.0 von IT Boltwise® abonnieren!



  • T-Mobile US ersetzt 5.000 Mitarbeiter durch Künstliche Intelligenz – Die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile US plant, in den USA etwa 5.000 Arbeitsplätze zu streichen und diese teilweise durch Künstliche Intelligenz zu ersetzen. Dies folgt dem Trend der Telekombranche, verstärkt auf Kostenkontrolle zu setzen.

    Die T-Mobile-Aktie verzeichnete nach der Ankündigung einen Rückgang um 1,4 Prozent. Die betroffenen Stellen (7% der Gesamtbelegschaft) sind hauptsächlich in Organisationsbereichen, während Einzelhandel und Kundenbetreuung unberührt bleiben. Die Veränderungen sollen Doppelbesetzungen und sich ändernde Prozesse ansprechen sowie weniger externe Arbeitskräfte involvieren.

    T-Mobile-Chef Mike Sievert betonte die Notwendigkeit von Veränderungen angesichts der Technologieentwicklung und der Nutzung von KI für ein besseres Kundenerlebnis. Die erwartete Vorsteuerbelastung beträgt 450 Millionen US-Dollar. Die Deutsche Telekom hat mehr als die Hälfte der Anteile an T-Mobile US und strebt verstärkt den Einsatz von KI an. Andere Telekomunternehmen wie AT&T und Vodafone setzen ebenfalls auf Ausgabenoptimierung, wobei AT&T die Mitarbeiterzahl reduzierte und Vodafone in Europa 11.000 Stellen abbauen will. In Großbritannien plant die BT Group, bis zum Ende des Jahrzehnts bis zu 55.000 der 130.000 Arbeitsplätze zu streichen, an der die Deutsche Telekom ebenfalls beteiligt ist.

    KI im Marketing bei Samsung – Im Interview mit dem Blog Absatzwirtschaft war Mike Henkelmann, Director Marketing CE bei Samsung zum Thema: KI im Marketing bei Samsung. Er betont, dass Künstliche Intelligenz (KI) eine wichtige Rolle bei der Verbesserung des Alltags der Menschen spielt.

    Samsung integriert KI in Produkte wie SmartThings, eine App zur Vernetzung und Steuerung von Smart-Home-Geräten. Ein Beispiel ist der Bespoke AI Backofen mit Kameraüberwachung und KI-Anpassung des Backfortschritts. Auch SmartThings Energy ermöglicht es Nutzer, Energieverbrauchsziele zu setzen.

    Henkelmann sieht im TV-Bereich besonderes Potenzial für KI. Durch die Quantum AI Technologie können Smart TVs niedrig aufgelöste Inhalte auf 4K oder 8K hochskalieren. Die selbstlernende KI verbessert Details, entfernt Störungen und schärft Konturen. Die effiziente Verarbeitung großer Datenmengen durch KI hilft dabei, die Bedürfnisse der Verbraucher besser zu verstehen und die Ansprache anzupassen.

    KI wird im Kundenservice eingesetzt und könnte zukünftig personalisierte Werbung und Produktempfehlungen ermöglichen. KI optimiert Prozesse und befreit von wiederholenden Aufgaben, sodass mehr Zeit für kreatives Denken bleibt. Henkelmann betont jedoch die Bedeutung menschlicher Kompetenzen wie Empathie und Humor im Marketing und der Kommunikation, um Menschen zu erreichen und sich in ihre Perspektiven einzufühlen.

    IFA 2023 mit über 2.000 Ausstellern ausgebucht – Vom 1. bis 5. September 2023 präsentiert die IFA in Berlin zahlreiche Innovationen und Zukunftstrends. Mit über 2.000 Ausstellern aus 48 Ländern ist das Messegelände unter dem Berliner Funkturm voll besetzt. Schwerpunkte liegen auf Künstlicher Intelligenz (KI), Robotik, Nachhaltigkeit und Connected Living. Die Veranstaltung erwartet Fachbesucher, Medien und Konsumenten aus über 140 Ländern. Der IFA Next Innovation Hub präsentiert über 350 Start-ups, während der zweitägige IFA Leaders Summit Experten und Führungskräfte zusammenbringt, um Trends wie KI, Roboterlösungen und Nachhaltigkeit zu diskutieren. Der deutsche Home Electronics-Markt verzeichnet im ersten Halbjahr 2023 einen leichten Rückgang von 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die IFA 2023 umfasst eine Ausstellungsfläche von 130.000 Quadratmetern in 26 Hallen auf dem Berliner Messegelände. Tickets sind auf www.ifa-berlin.de erhältlich.
    Bundesland BW fördert Sicherheit durch Künstliche Intelligenz – Das Wirtschaftsministerium fördert im Rahmen des Innovationswettbewerbs „Sicherheit mit und für KI“ sechs Projekte zur Entwicklung innovativer Sicherheitstechnologien auf Basis von Künstlicher Intelligenz mit insgesamt rund 900.000 Euro. Die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, betont die wachsende Bedeutung von Cybersicherheit, Datenschutz und sicherer Automatisierung.

    Die geförderten Projekte decken verschiedene Anwendungsbereiche ab, von Werbung ohne Nutzerdatenerhebung bis zur Erhöhung der Personensicherheit in der Intralogistik. Weitere Projekte zielen auf die Erkennung betrügerischer E-Mails, die Identifizierung von Fake-Shops, die Verbesserung der Sicherheit von autonomen Robotersystemen sowie die Entwicklung eines KI-basierten Schwachstellenscanners für IT-Systeme. Der Innovationswettbewerb richtete sich an baden-württembergische Unternehmen mit bis zu 3.000 Mitarbeitern und lief von Februar bis April 2023. Die geförderten Projekte sollen bis Ende 2024 laufen.

    T-Mobile US ersetzt 5.000 Mitarbeiter durch Künstliche Intelligenz, KI im Marketing bei Samsung, IFA 2023 mit über 2.000 Ausstellern ausgebucht und Bundesland BW fördert Sicherheit durch Künstliche Intelligenz
    T-Mobile US ersetzt 5.000 Mitarbeiter durch Künstliche Intelligenz, KI im Marketing bei Samsung, IFA 2023 mit über 2.000 Ausstellern ausgebucht und Bundesland BW fördert Sicherheit durch Künstliche Intelligenz (Foto: MJ)

    Hinweis: Teile dieses Textes könnten mithilfe einer Künstlichen Intelligenz generiert worden sein.

    Der KI-Morning-Podcast wird gesponsert von der Critch GmbH (FREITAG® Immobilien) – Ein Unternehmen der FREITAG® Beteiligungsgesellschaft mbH aus München. Regelmäßige Treffen und Expertenrunden rund um Künstliche Intelligenz und VR/AR in der Immobilienwirtschaft in unserem Münchener Bürokomplex: http://bit.ly/437IVrz



    Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
    Stichwörter
    Alle Märkte in Echtzeit verfolgen - 30 Tage kostenlos testen!


    {Abo}
    LinkedIn
    Facebook
    Twitter
    {Podcast}
    YouTube
    Spotify
    Apple

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



    Es werden alle Kommentare moderiert!

    Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen.

    Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte.

    Du willst nichts verpassen?

    Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den RSS-Hauptfeed oder IT BOLTWISE® bei Google News wie auch bei Bing News abonnieren.