MÜNCHEN / DUBLIN (IT BOLTWISE) – Accenture plant in den kommenden drei Jahren drei Milliarden US-Dollar in ihr Data- & Artificial-Intelligence-Geschäft zu investieren. Mit dieser Investition möchte sie Kunden aus unterschiedlichen Branchen dabei unterstützen, künstliche Intelligenz (KI) schnell und verantwortungsvoll einzusetzen, um Wachstum, Effizienz und Widerstandsfähigkeit zu fördern.


  • News von IT Boltwise® bei LinkedIn abonnieren!
  • AI Morning Podcast bei Spotify / Amazon / Apple verfolgen!
  • Neue Meldungen bequem per eMail via Newsletter erhalten!
  • IT Boltwise® bei Facebook als Fan markieren!
  • RSS-Feed 2.0 von IT Boltwise® abonnieren!

  • Die Technologieberatungsfirma Accenture hat angekündigt, dass sie in den nächsten drei Jahren drei Milliarden US-Dollar in ihr Data- & Artificial-Intelligence-Geschäft investieren wird. Das Hauptziel dieser Investition ist es, Kunden aus verschiedenen Branchen dabei zu unterstützen, künstliche Intelligenz (KI) schnell und verantwortungsvoll einzusetzen, um Wachstum, Effizienz und Resilienz zu fördern.

    Accenture verfügt über umfangreiche Erfahrung im Bereich KI und hat bereits über 1.450 Patente weltweit angemeldet. Die Investition wird dazu verwendet, neue Strategien, Betriebsmodelle und Geschäftsarchitekturen auf der Grundlage von KI-Innovationen zu entwickeln. Dazu gehört auch die Verdoppelung des Data & AI Teams auf 80.000 Expertinnen und Experten, die durch Rekrutierung, anorganisches Wachstum und Weiterbildung gewonnen werden sollen.

    Das Unternehmen plant, in verschiedene Assets, Industrielösungen, Ventures, Akquisitionen, Talente und Ökosystempartnerschaften zu investieren, um seine Fähigkeiten in den Bereichen diagnostische, prädiktive und generative KI weiter auszubauen. Accenture strebt die Entwicklung von Branchenmodellen und funktionalen Modellen für 19 verschiedene Industrien an, die von neuen generativen KI-Fähigkeiten profitieren sollen.

    Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Nutzung von generativer KI, wofür das Center for Advanced AI eingerichtet wurde. Hier sollen umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten durchgeführt werden, um den Mehrwert dieser Technologie sowohl für Kunden als auch für Accenture selbst zu maximieren. Das Unternehmen baut außerdem Beziehungen zu führenden Cloud-, Daten- und KI-Ökosystemen auf und aus, um die Art der Dienstleistungen für Kunden neu zu gestalten.

    Zusätzlich hat Accenture eine generative KI-basierte Plattform namens „AI Navigator for Enterprise“ entwickelt, die Geschäftskunden bei ihren Entscheidungen unterstützen soll.

    Julie Sweet, die Vorsitzende und CEO von Accenture, betonte die hohe Nachfrage nach KI in verschiedenen Bereichen und erklärte, dass die beträchtlichen Investitionen dazu dienen sollen, Kunden zu unterstützen, Wert zu schaffen und dabei verantwortungsbewusst und mit klaren Business Cases vorzugehen. Unternehmen, die jetzt eine solide KI-Grundlage schaffen und die Technologie dort einsetzen, wo sie ausgereift ist und Mehrwert bietet, werden besser positioniert sein, um sich zu erneuern, zu konkurrieren und neue Leistungsniveaus zu erreichen. Accenture möchte seinen Kunden mit seinem tiefen Verständnis von Ökosystemlösungen helfen, in einer Zeit rascher technologischer Veränderungen schnell und kosteneffizient zu navigieren und intelligente Entscheidungen zu treffen.

    Technologieberatung Accenture investiert 3 Milliarden US-Dollar in Künstliche Intelligenz und stockt KI-Einheit auf 80.000 Mitarbeiter auf (Foto: Pixabay)
    Technologieberatung Accenture investiert 3 Milliarden US-Dollar in Künstliche Intelligenz und stockt KI-Einheit auf 80.000 Mitarbeiter auf (Foto: Pixabay)

    Hinweis: Teile dieses Textes könnten mithilfe einer Künstlichen Intelligenz generiert worden sein.



    Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
    Stichwörter
    Alle Märkte in Echtzeit verfolgen - 30 Tage kostenlos testen!


    {Abo}
    LinkedIn
    Facebook
    Twitter
    {Podcast}
    YouTube
    Spotify
    Apple

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



    Es werden alle Kommentare moderiert!

    Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen.

    Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte.

    Du willst nichts verpassen?

    Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den RSS-Hauptfeed oder IT BOLTWISE® bei Google News wie auch bei Bing News abonnieren.