BERLIN / NORWALK (IT BOLTWISE) – Urlaubsplattform Booking.com will offenbar 345 Arbeitsplätze in der deutschen Hauptstadt Berlin streichen. Derzeit sind nach Angaben des Unternehmens ca. 800 Mitarbeiter in Berliner Büros beschäftigt, welche sich um Aufgaben rund um das Internetportal Booking.com kümmern.


Laut Medienberichten habe sich die Gewerkschaft Verdi bereits zu dem Stellenabbau geäußert, bei dem es sich offenbar um eine geplante Umstrukturierung handeln soll. “Trotz einer Umsatzsteigerung von 30 Prozent halte das Unternehmen an seiner Entscheidung fest”, schreibt das Portal.

Offenbar will Booking.com den Kundenservice in einem einzigen Büro bündeln und dadurch Kosten sparen. Ein Unternehmenssprecher habe jedoch ergänzt, dass Booking.com “unbedingt in Deutschland aktiv bleiben” wolle und auch weiterhin in das Berliner Büro investieren werde.

Wie die Online-Zeitschrift Gründerszene und die niederländische Zeitung Het Financieele Dagblad vernommen haben sollen, gab es zwischen dem Management von Booking.com und dem Betriebsrat vor den Umstrukturierungen eine Auseinandersetzung. Bei den Streitigkeiten soll es um die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter gegangen sein, aber auch um die Arbeitszeiten.


Büroräume von Booking.com (Foto: Screenshot, Youtube)
Büroräume von Booking.com (Foto: Screenshot, Youtube)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.