OHIO (IT BOLTWISE) – Die ganze Welt blickt heute auf Apple. Als erstes Unternehmen schaffte Apple es eine Unternehmensbewertung von über 1 Billion US-Dollar zu erreichen. Apple-Mitgründer Ron Wayne wäre heute der zweitreichste Mensch der Welt, hätte er seine Apple-Anteile nicht für 800 US-Dollar sofort nach der Gründung verkauft.


Ein kleines Fachgeschäft für Bücher und Briefmarken betreibt der heute 84-jährige Ron Wayne. Er ist der in Vergessenheit geratene Mitgründer von Apple Computer. Gemeinsam mit Steve Jobs und Steve Wozniak gründete er 1976 die Gesellschaft. Aus seiner Feder entstammte der erste Gesellschaftervertrag.

Zehn Prozent hielt Wayne damals an Apple, verlor jedoch schnell das Interesse und das Vertrauen in das Unternehmen. Elf Tage nach der Gründung gab Ron Wayne seine Anteile an Apple wieder zurück, da er aus vergangenen zwei Unternehmensgründungen privat Schulden angehäuft hatte und nicht weiter die Haftung als Mitgesellschafter tragen wollte.

Im Jahr 1982 wären Waynes Anteile an Apple Computer 1,5 Milliarden US-Dollar wert gewesen, 2009 knapp 16 Milliarden Euro. Zum Tod von Steve Jobs wären die Anteile von Ron Wayne an Apple bereits 30 Milliarden US-Dollar wert gewesen. Zum heutigen Tag hätte Wayne ein Vermögen von mehr als 100 Milliarden US-Dollar angehäuft.

Ron Wayne ist Inhaber zahlreicher Patente. Keine seiner Erfindungen brachte ihm jedoch den gewünschten Erfolg.


Verlierer des Tages: Der Apple-Gründer Ron Wayne, der seine Anteile für 800 Dollar verkaufte (Foto: Wikipedia)
Verlierer des Tages: Der Apple-Gründer Ron Wayne, der seine Anteile für 800 Dollar verkaufte (Foto: Wikipedia)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.