FRANKFURT (IT BOLTWISE) – Intel will offenbar beim digitalen Kartendienst HERE einsteigen. Die deutschen Kartellbehörden haben nunmehr einen Monat Zeit, um über die Beteiligungsabsicht von Intel zu entscheiden.

Die deutschen Autokonzerne Audi, BMW und Daimler haben den Kartendienst im Jahr 2015 für 2,5 Milliarden Euro erstanden. Der finnische Telekommunikationsausrüster Nokia hat seinen Mapping-Service Here an die drei großen deutschen Automobilhersteller verkauft.

Intel will sich nunmehr offenbar an HERE beteiligen, wie die Nachrichtenagentur Reuters mit Verweis auf die deutschen Kartellbehörden berichtet. Wie groß der Anteil ist, den Intel an HERE anstrebt, wurde zunächst nicht bekannt. (cr/bw)




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Stichwörter
Alle Märkte in Echtzeit verfolgen - 30 Tage kostenlos testen!


{Abo}
LinkedIn
Facebook
Twitter
{Podcast}
YouTube
Spotify
Apple

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Es werden alle Kommentare moderiert!

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen.

Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den RSS-Hauptfeed oder IT BOLTWISE® bei Google News wie auch bei Bing News abonnieren.