NEW YORK / LOS GATOS (IT BOLTWISE) – Netflix sucht einen KI-Manager, der eine klare strategische Vision für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz auf der Plattform definieren soll. Das Unternehmen nutzt bereits KI und maschinelles Lernen in verschiedenen Bereichen wie Empfehlungen, Personalisierung und Zahlungsoptimierung. Die Gewerkschaften der Film- und Fernsehbranche lehnen jedoch die Verwendung von KI in der Filmproduktion und das Erzeugen digitaler Schauspieler ab.


  • News von IT Boltwise® bei LinkedIn abonnieren!
  • AI Morning Podcast bei Spotify / Amazon / Apple verfolgen!
  • Neue Meldungen bequem per eMail via Newsletter erhalten!
  • IT Boltwise® bei Facebook als Fan markieren!
  • RSS-Feed 2.0 von IT Boltwise® abonnieren!

  • Netflix ist auf der Suche nach neuen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und möchte speziell einen KI-Manager einstellen. Das Unternehmen bietet ein Einstiegsgehalt von 300.000 US-Dollar pro Jahr an, ist jedoch bereit, bis zu 900.000 US-Dollar pro Jahr zu bezahlen. Der Arbeitsplatz kann entweder in Los Gatos, Kalifornien, oder im Homeoffice an der US-Westküste sein, wie aus der Stellenausschreibung hervorgeht.

    Der neue Posten soll vor allem dazu dienen, eine klare strategische Vision für die Plattform im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) zu definieren, da Netflix derzeit noch keinen klaren Plan in diesem Bereich hat. Die Qualifikationen für die Stelle umfassen Erfahrung im Bereich maschinelles Lernen, die Fähigkeit zur Zusammenarbeit und Führung der Ingenieur bei Netflix sowie ausgezeichnete schriftliche Kommunikationsfähigkeiten und strategisches Denken.

    Netflix gibt an, bereits KI und maschinelles Lernen in verschiedenen Geschäftsfeldern einzusetzen, unter anderem für die Unterstützung beim Erwerb und der Erstellung von Inhalten, die personalisierte Empfehlung von Inhalten für Mitglieder sowie die Optimierung von Zahlungsvorgängen und anderen umsatzorientierten Initiativen.

    In der Vergangenheit hat Netflix bereits einfache KI-Technologien eingesetzt, um Kunden Inhalte zu empfehlen. Zudem ändern sich die Miniaturansichten von Serien und Filmen je nach Sehverhalten der Nutzerinnen, was durch einen Algorithmus gesteuert wird.

    Künstliche Intelligenz im Fernsehen und Film ist derzeit ein heiß diskutiertes Thema in den USA. Sowohl die Gewerkschaft der Autoren in Film und Fernsehen als auch die Schauspielgewerkschaft lehnen die Technologie ab. Produzentinnen und Unternehmen haben in der Vergangenheit vorgeschlagen, die Gesichter von Schauspielern zu scannen und digitale Schauspieler zu erstellen. Zudem wurde die Verwendung von Chatbots als Ersatz für einige Autoren vorgeschlagen.

    Jobs & Künstliche Intelligenz: Netflix sucht nach einem KI-Manager und bezahlt stolze 900.000 Euro im Jahr
    Jobs & Künstliche Intelligenz: Netflix sucht nach einem KI-Manager und bezahlt stolze 900.000 Euro im Jahr (Foto: Pixabay)

    Hinweis: Teile dieses Textes könnten mithilfe einer Künstlichen Intelligenz generiert worden sein.



    Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
    Stichwörter
    Alle Märkte in Echtzeit verfolgen - 30 Tage kostenlos testen!


    {Abo}
    LinkedIn
    Facebook
    Twitter
    {Podcast}
    YouTube
    Spotify
    Apple

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



    Es werden alle Kommentare moderiert!

    Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen.

    Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte.

    Du willst nichts verpassen?

    Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den RSS-Hauptfeed oder IT BOLTWISE® bei Google News wie auch bei Bing News abonnieren.