SEOUL (IT BOLTWISE) – Für Start-up-Gründer und Förderer von Technologie enthält der „Global Startup Ecosystem Report 2019“ eine Fülle von Daten. Der Bericht beweist: Es gibt nicht nur das Silicon Valley, sondern weltweit viele innovationsträchtige Regionen.

Das Marktforschungs-Unternehmen Startup Genome beleuchtet in seinem fast 200 Seiten starken Report mit vielen Zahlen und Rankings die internationale Start-up-Szene. Als die fünf größten Technologieregionen werden das Silicon Valley, New York, London, Beijing und Boston ausgemacht. Deutschland ist mit Berlin (Position 10) und München (26 – 30) bestenfalls im Mittelfeld positioniert. Start-up Genome differenziert das Ranking genauer nach Kriterien wie Performance, Funding und Talent. Besonders starkes Wachstum verzeichnen derzeit die Regionen Amsterdam sowie Lausanne-Bern-Genf.

Zwölf Regionen hat Startup Genome als Herausforderer für die derzeitigen Technologiezentren ausgemacht. Sieben davon liegen in Asien, in jedem davon gibt es mindestens ein mit Milliarden Dollar bewertetes Unicorn: Helsinki, Hangzhou, Jakarta, Lagos, Melbourne und Montreal sind die größten davon.

Der Report zeigt auch auf, welche Start-up-Sektoren am stärksten und am schwächsten wachsen. Als Maßstab dient dabei, wieviel Finanzierung in frühen Unternehmensphasen getätigt wurden. Das stärkste Wachstum verzeichnen die Themen Manufacturing & Robotics, Blockchain, Agrotech und New Food sowie KI und Big Data. Tendenziell abwärts geht es mit den Sektoren Adtech, Gaming, Digital Media und Edtech.

Erfolgreiche Start-ups sind nicht nur im Silicon Valley zuhause
Erfolgreiche Start-ups sind nicht nur im Silicon Valley zuhause. (Bild: Pixabay)




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Unternehmen
34 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.