MÜNCHEN / LONDON (IT BOLTWISE) – Das Unternehmen Aveva schließt eine strategische Partnerschaft mit Axonify. Das Ziel der Kooperation: Mit adaptivem KI-Microlearning auf Basis künstlicher Intelligenz flexibel personalisierte Schulungen für Mitarbeiter anzubieten.

Durch Aveva Unified Learning mit Microlearning von Axonify lassen sich die Wissenslücken der Mitarbeiter mithilfe von Künstlicher Intelligenz und personalisierten Schulungen schließen. Aveva, ein Anbieter von Ingenieurs- und Industriesoftware, gab in einer Pressemitteilung bekannt, eine strategische Partnerschaft mit Axonify eingegangen zu sein.

Die strategische Partnerschaft mit Axonify macht Aveva zum ersten Digitalisierungsunternehmen, das Microlearning-Lösungen für Mitarbeiter in Industriebetrieben bzw. indiviuelle Schulungen mithilfe von KI anbietet. Dies ist Teil eines umfassenden Programms, um Unternehmen beim Aufbau von Kompetenzen zu unterstützen, die Produktivität ihrer Mitarbeiter zu verbessern und Verhaltensänderungen voranzutreiben.

Im Bildungsbereich ermöglicht die Künstliche Intelligenz den Ausbildern, die Lernenden während des Unterrichts zu begleiten und ihnen gleichzeitig bei Bedarf entsprechende Korrekturen und Vorschläge zu unterbreiten. Dadurch werden sie während der Lernerfahrung aktiv einbezogen. Diese Partnerschaft bietet Microlearning in Verbindung mit Simulation, XR und anderen Tools als Teil eines integrierten Programms.

Microlearning: Künstliche Intelligenz hilft Wissenslücken schließen (Foto: Pixabay)
Microlearning: Künstliche Intelligenz hilft Wissenslücken schließen (Foto: Pixabay)




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Unternehmen
34 Shares

VIDEOzilla 3.8

PlayOnMac 4.3.4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.