REDMOND (IT BOLTWISE) – Der amerikanische Softwarehersteller Microsoft übernimmt das Social Learning Video-Startup Flipgrid. Das junge Unternehmen arbeitet an einer mobilen App für die interaktive und kollaborative Schulausbildung. Nach ersten eigenen Versuchen im Bildungssektor und die Einstellung des Lern-Tools “Microsoft Classroom” ist die Kooperation mit Flipgrid (zuvor Vidku) wie auch die Akquisition der erste Erfolg von Microsoft in diesem Segment.


Das Startup hat den eigenen Firmensitz in Minneapolis und war zuvor unter dem Namen Vidku bekannt. Das Unternehmen ist eine stark wachsende “Social Education App”, welche Kurzvideos nutzt, um Lernpläne für die Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Schülern zu entwickeln. Flipgrid wurde im Jahr 2015 gegründet und ist aufgebaut wie Instagram und Snapchat. Zu den Gründern zählen Dr. Charlie Miller, Jim Leslie und Phil Soran. Mehr als 20 Millionen Lehrer, Studenten und Familien in 180 Ländern nutzen nach Unternehmensangaben die App.

Die App wurde bereits im Mai 2017 in “Office 365 for Education”, Teil von Microsoft Teams, integriert. Neue Updates für Flipgrid sollen am 1. August 2018 in Minneapolis veröffentlicht werden. Nähere Details zur Akquisition von Flipgrid wurden allerdings nicht bekannt gegeben. Das Startup soll mit Microsoft, Google und anderen Partner-Ökosystemen auch in Zukunft weiter wachsen.

Microsoft versuchte sein Voranschreiten im Bildungssektor unter anderem mit der Veröffentlichung seines Surface Laptop und Windows 10 S im letzten Jahr voranzutreiben. Google führte 2014 die Software “Google Classroom” ein, bei der Lehrer Aufgaben verteilen und Schüler sie digital abgeben können. Im Jahr 2016 stellte Microsoft eine ähnliche Applikation namens “Microsoft Classroom” als Teil seines Office 365-Software-Pakets für den Bildungsbereich vor. Das Produkt wurde allerdings wieder eingestellt und die Funktionen in Microsoft Teams integriert.


Microsoft kauft Social Learning Video-Plattform Flipgrid
Microsoft kauft Social Learning Video-Plattform Flipgrid (Foto: Pressematerial, Microsoft)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.