ESPOO (IT BOLTWISE) – Durch den umfangreichen Patentekatalog wird der Technologiekonzern Nokia aus Finnland kräftig an 5G-Smartphones mitverdienen. Jedes verkaufte 5G-Smartphone bringt dem Konzern Geld. Von drei Euro pro verkauftem 5G-Smartphone ist die Rede.


Nokia-Anleger dürfen sich freuen, denn wie Nokia ankündigte, wird kräftig am 5G-Kuchen mitgenascht. Nokia wird demnach durch eigene Patente in den kommenden Jahren viel Geld durch Lizenzzahlungen verdienen. Drei Euro je verkauftem 5G-Smartphone soll Nokia kassieren.

Schon bisher hat Nokia an den eigenen Patenten gutes Geld verdient. Im Geschäftsjahr 2017 hat das Unternehmen insgesamt 1,6 Milliarden Euro an Lizenzzahlungen einsacken können. Durch die erwartete Zunahme von vernetzten Geräten mit der 5G-Technologie, könnten die Umsätze durch Lizenzzahlungen enorm zunehmen und weitere Milliarden einspülen.

Nicht nur Nokia wird an 5G-Patenten profitieren. Der schwedische Smartphone-Hersteller Ericsson hat bereits im vergangenen März angekündigt, dass er 2,50 Euro bis 5 Euro für die Nutzung seiner 5G-Patente verlangen wird, je nachdem in welcher Preisklasse das jeweilige Smartphone liegt. Auch Chiphersteller Qualcomm, welcher durch seinen Einfluss auf die Standardisierung der 3G- und 4G-Technologie derzeit die meisten Lizenzzahlungen kassiert, wird für seine 5G-Patente von Geräteherstellern und Telekominfrastrukturausrüstern eine Menge Geld in Form von Lizenzgebühren bekommen.


Patentsegen: Nokia wird an jedem verkauften 5G-Smartphone mitverdienen (Foto: Pressematerial, Nokia)
Nokia wird an jedem verkauften 5G-Smartphone drei Euro mitverdienen (Foto: Pressematerial, Nokia)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.