NEW YORK (IT BOLTWISE) – Der amerikanische Technologiekonzern IBM hat ein Patent für eine Kaffee-Drohne erhalten, die erkennen soll, wenn Personen müde sind, und ihnen dann Kaffee bringt.


IBM will im neuesten Patent den kognitiven Zustand einer Person überwachen und dieser bei Bedarf über eine Drohne mit Kaffee beliefern. IBM wagt hier mehrere Ansätze, wie die Drohne den Mitarbeiter mit Kaffee versorgen könnte.

In einem Ansatz wird die Kaffeetasse direkt über eine Drohne mit Kaffee befüllt, bei einem anderen wird eine Tasse in einer versiegelten Tasche mit einer Schnur nach unten zur Zielperson befördert. Zudem soll Kaffee auch per Handbewegung bei der Drohne bestellt werden können, beschreibt das Patent in einem offiziellen Papier.

Über Blutdruck, Pupillenerweiterung und Gesichtsausdruck soll die Drohne erkennen ob ein Mitarbeiter einen Kaffee nötig hat oder nicht, heißt es in dem angemeldeten Patent seitens IBM. Ob der Konzern tatsächlich plant, die patentierte Drohne auf den Markt zu bringen oder andere Pläne damit hat, ist nicht bekannt.


IBM patentiert Kaffee-Lieferdrohne (Fotomaterial: Pixabay)
IBM patentiert Kaffee-Lieferdrohne (Fotomaterial: Pixabay)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.