ARTEIXO (IT BOLTWISE) – Die Zara-Muttergesellschaft erwirtschaftet in den Ländern, in denen sie online aktiv ist, 12 Prozent ihres Gesamtumsatzes über das Internet, so Geschäftsführer Pablo Isla letzten Dienstag.

“Die Fähigkeit, während der Saison zu reagieren und sein Angebot ständig zu erneuern, sowie die Etablierung seiner physischen und digitalen Geschäfte in allen Ländern.” Das sind die Erfolgsgeheimnisse von Zara und der Muttergesellschaft Inditex, wenn es nach Geschäftsführer Pablo Isla geht. Dieser hielt bei der Jahreshauptversammlung letzten Dienstag eine Rede.

Nachhaltigen Umsatzwachstum um 59 Prozent in den letzten fünf Jahren schrieb er den genannten Erfolgsgeheimnissen zu. Der eCommerce-Umsatz ist im Geschäftsjahr 2017 um 41 Prozent gestiegen und macht nun insgesamt 12 Prozent vom Gesamtumsatz aus. Zum ersten Mal wurden Zahlen aus dem Online-Geschäft veröffentlicht.

In die Bereiche Technologie, Logistik, Filialnetz und Online-Expansion soll in den kommenden Monaten stark investiert werden, um ein starkes und profitables Wachstum beizubehalten. 1,8 Milliarden Euro flossen in den letzten fünf Jahren in die genannten Segmente. 25,3 Milliarden US-Dollar Umsatz konnte Inditex 2017 erwirtschaften, bei 3,37 Milliarden Euro Gewinn vor Steuern.

Zara & Pull & Bear-Mutter Inditex erzielt 12 Prozent ihres Umsatzes über eCommerce
Inditex erzielt 12 Prozent ihres Umsatzes über eCommerce (Foto: Pressematerial, Inditex)




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Unternehmen
34 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.