MENLO PARK (IT BOLTWISE) – Insider zufolge plant Facebook eine eigene Cryptowährung für Whattsapp. Der erste Zielmarkt seien Überweisungen von Migranten nach Indien.

Laut einer Informationen von Bloomberg will Facebook für Whatsapp sogenannte Stablecoins einführen. So werden Cryptowährungen genannt, die fest an ein weitgehend stabiles Gut gekoppelt ist, etwa den Dollar, Euro oder Gold. Eine solche virtuelle Währung eignet sich besser zum Zahlungsmittel als volatile Cryptowährungen wie Bitcoin.

Den Informationen zufolge sei Facebook allerdings noch weit von der Realisierung einer eigenen Cryptowährung entfernt, da man noch an einer Strategie dafür arbeitet. So haben die Facebook-Strategen noch nicht entschieden, an welchen Referenzwert das zukünftige Zahlungsmittel angebunden werden soll. Die Idee mit dem Zielmarkt Indien soll darauf beruhen, dass Whatsapp mit 200 Millionen Nutzern auf dem Subkontinent besonders populär ist. Gleichzeitig ist Indien das Land mit den höchsten Heimatüberweisungen von Migranten – 69 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017 laut Weltbank.

Stablecoins sind nicht neu – der Informationsdienst Stable Report listet etwa 120 davon auf. Wie sicher, vertrauenswürdig und stabil sie auf Dauer sind, muss sich jedoch erst noch erweisen. Als stabile Währungen gilt derzeit zum Beispiel Tether, das 1:1 an den US-Dollar gekoppelt ist. Das ebenfalls als stabil geplante Nubits hat dagegen stark an Wert verloren.

SEine zukünftige Kryptowährung von Facebook könnte an den Dollar gebunden sein. (Bild: Pixabay).
Eine zukünftige Kryptowährung von Facebook könnte an den Dollar gebunden sein. (Bild: Pixabay).




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Unternehmen
34 Shares

ToDoList 7.2

FreeCommander XE 2018.790

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.