MOUNTAIN VIEW (IT BOLTWISE) – Die im Frühjahr 2018 angekündigte App für Sehbehinderte ist nun erhältlich – für Smartphones der Marke Googel-Marke Pixel und die USA. Die Software soll ihre Benutzer bei der Orientierung in ihrer Umgebung unterstützen.


Bei Google Play steht die App Lookout nun zum Download zur Verfügung. Lauffähig ist die Software auf Pixel-Phones der Versionen 1 bis 3 und auf Android ab 8.0. Die App verwendet künstliche Intelligenz, um Objekte zu erkennen, die sie durch ihre Kamera aufnimmt. Sie kann auch Texte auf Schildern lesen, Barcodes scannen und Währungen erkennen. Das Ergebnis der Sichtung spricht sie durch den Lautsprecher – bisher allerdings nur auf Englisch.

Google empfiehlt, das Gerät an einem Riemen um den Hals zu tragen oder es in die vordere Tasche eines Hemdes oder eines Mantels zu stecken. So hat die Kamera stets die Umgebung vor dem Träger im Blick. Laut einem Statement von Google soll die Software später auch für weitere Sprachen und Geräte verfügbar sein.

Lookout ist nicht die erste App für Sehbehinderte. Microsoft hatte 2017 mit Seeing AI eine App für die gleiche Aufgabe vorgestellt. Diese Software ist nun kostenlos erhältlich, jedoch nur für iOS und nur in Englisch.


Lookout sagt an, was es durch die Kamera sieht.
Lookout sagt an, was es durch die Kamera sieht. (Bild: Google)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares

PDFZilla 3.6.7

Zemana AntiMalware Free 3.1.0.0




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.