MOUNTAIN VIEW (IT BOLTWISE) – Google hat sich am Firmensitz im kalifornischen Mountain View ein 21 Hektar großes Industriegebiet gekauft. Eine Milliarde US-Dollar soll der Suchmaschinenriese bei dem Deal auf den Tisch gelegt haben.

Verschiedene Gebäudekomplexe besitzt die Alphabet-Tochtergesellschaft Google bereits in dem Technologiepark in Kalifornien. Nun legte der Technologiekonzern eine Milliarde US-Dollar auf den Tisch, um sich ein 21 Hektar großes Industriegebiet in der Nähe des bestehenden Technologieparks zu sichern.

Zum erworbenen Industriegebiet gehören unter anderem 12 Häuser inklusive Parkplätzen. In der Nähe des Areals baut Google bereits einen neuen Google-Campus für die eigenen Mitarbeiter. Google bestätigt den Kauf des Industriegebietes, gab jedoch noch keine Pläne für das übernommene Gelände bekannt. Im Februar 2018 hatte Google den Chelsea Market in New York gekauft.

Auch Amazon erweitert sich in den kommenden Monaten. Der amerikanische Marktplatz gab erst vor wenigen Wochen bekannt, zwei weitere Firmenzentralen in New York und auch in Virginia einrichten zu wollen.

Google-Campus in Kalifornien (Foto: Pressematerial, Google)
Google-Campus in Kalifornien (Foto: Pressematerial, Google)




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Unternehmen
34 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.