BENTONVILLE (IT BOLTWISE) – Walmart hat einen erneuten Rückschlag erlitten beim Versuch, einen schnellen Lieferservice für Lebensmittel zu organisieren. Anscheinend ist das schnelle Abfertigen von Lieferfahrern schwer mit dem Betrieb eines großen Verbrauchermarkts zu vereinbaren.

Nach Informationen von Reuters beenden Walmart und der Logistik-Dienstleister Deliv ihre im vergangenen Jahr begonnene Zusammenarbeit. Beide Unternehmen planten die gemeinsame Organisation eines Services für „Same Day Delivery“, nicht zuletzt als Reaktion auf die kurzfristige Lieferung von Lebensmitteln durch Amazon. Wie Reuters von zwei Insidern erfahren hat, haben die Unternehmen die Zusammenarbeit Ende Januar 2019 beendet.

Das Problem sei gewesen, dass Walmart die Waren in den Verbrauchermärkten nicht schnell genug zusammenstellen und den Lieferfahrern übergeben konnte. Das sei auch darum so gewesen, weil die Verkäufer in Zeiten mit starkem Kundenandrang die Käufer in den Märkten bevorzugt bedienten und dann erst die Warenkommissionierer für den Lieferbetrieb. In der Folge mussten die Fahrer oft 40 Minuten und länger auf ihre Pakete warten.

Laut Reuters war das nicht der erste Misserfolg von Walmart in Sachen Same Day Delivery. Zuvor misslangen schon Versuche mit den Fahrdiensten Lyft und Uber sowie mit eigenen Angestellten. Walmart setzt jedoch die Versuche mit weiteren Logistikunternehmen fort, darunter DoorDash und Postmates.

Deliv fährt vorerst nicht mehr für Walmart.
Deliv fährt vorerst nicht mehr für Walmart. (Bild: Deliv)




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Unternehmen
34 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.