MÜNCHEN / LONDON (IT BOLTWISE) – Die neue Apple Watch ist ein wahres Multitalent und wird von diversen Experten als beste Smartwatch gehandelt. Doch die Apple Watch 6 misst einige Körperwerte zu ungenau, um als zuverlässiger medizinischer Helfer angesehen werden zu können – so die US-Zeitschrift Inc.com.


  • KI-News & IT Boltwise bei LinkedIn abonnieren!
  • IT Boltwise bequem per eMail via Newsletter abonnieren!
  • KI-Blogger Michael Freitag bei Twitter / Instagram folgen!
  • IT Boltwise Blog bei Facebook als Fan markieren!
  • RSS-Feed 2.0 von IT Boltwise abonnieren!


  • Gemessen wird der Blutsauerstoffgehalt von der Apple Watch 6 ganz von allein, während du die intelligente Uhr trägst. Das US-Magazin Inc.com empfiehlt allerdings, das Gerät während der Messung nicht direkt am Handgelenkknochen zu tragen, sondern höher zu positionieren. So würde eine Messung präziser ablaufen. Aber leider nicht ganz präzise – womit wir beim besorgniserregenden Nebeneffekt der neuen Apple Watch wären. Viele nutzen Smartwatches, um auf Krankheiten wie COVID-19 zu schließen. Apple ist hier leider nicht das richtige Werkzeug.

    Laut dem bereits genannten Beitrag von Inc.com liegt ein normaler Blutsauerstoffgehalt bei etwa 95 Prozent. Patienten mit einer Lungeneinschränkung, also zum Beispiel einer chronischen Krankheit oder temporären Kondition, haben in der Regel einen Wert von 90 Prozent. Ein niedriger Blutsauerstoffgehalt kann zudem ein erster Indikator für eine Covid-19-Erkrankung sein, deshalb werden aktuell bei vielen Ärzten vor Eintritt in die Praxen der Sauerstoffgehalt des Blutes gemessen, um ggf. Rückschlüsse auf Corona schließen zu können.

    Nun ist es jedoch so, dass die neue Apple Watch sowie die meisten Fitnessuhren nicht dazu gedacht sind, medizinische Messgeräte für ernsthaft erkrankte Patienten zu ersetzen. Vielmehr handle es sich bei der Apple Watch 6 um ein „Wellness-Gerät“, welches dir einen groben Überblick über deine Körperwerte geben soll, damit du einen besseren Überblick über deine Gesundheit bekommst. Eine präzise Ausgabe der Körperwerte kann aktuell offenbar nicht garantiert werden.

    Sauerstoffgehalt im Blut messen mit Apple Watch 6 funktioniert offenbar zu ungenau (Foto: Pixabay)
    Sauerstoffgehalt im Blut messen mit Apple Watch 6 funktioniert offenbar zu ungenau (Foto: Pixabay)



    Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
    Stichwörter
    Alle Märkte in Echtzeit verfolgen - 30 Tage kostenlos testen!


    {Abo}
    LinkedIn
    Facebook
    Twitter
    {Podcast}
    YouTube
    Spotify
    Apple

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



    Es werden alle Kommentare moderiert!

    Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen.

    Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte.

    Du willst nichts verpassen?

    Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den RSS-Hauptfeed oder IT BOLTWISE® bei Google News wie auch bei Bing News abonnieren.