WIEN (IT BOLTWISE) – Betrüger versuchen in Österreich Trafikanten Bitcoin-Codes über das Telefon abzugreifen. Ähnliche Betrugsfälle bereits 2013 mit Paysafecards bekannt, so das Landeskriminalamt.


Das Landeskriminalamt in Österreich warnt vor einer neuen Betrugsmasche mit Bitcoins. Eine bislang unbekannte Dame rief eine Trafikantin aus dem Bezirk Bruck an und gab sich als eine Mitarbeiterin aus, welche Bitcoin-Bons vertreibt.

Die Anruferin bat sie darum insgesamt sechs Bitcoin-Bons auszudrucken und die jeweiligen Codes am Telefon durchzusagen. Sie müsse die Maschinen auf Korrektheit prüfen, gab sie am Telefon als Grund an. Ganz neu ist diese Betrugsmasche nicht. Bereits im Jahr 2013 wurden ähnliche Betrugsfälle mit Paysafecards bekannt. Es wurden so telefonisch Paysafecards abgegriffen.

Die Trafikantin glaubte in diesem Fall der Anruferin, da sie behauptete, für die Firma Tobaccoland e-Vita zu arbeiten. Die genannte Gesellschaft stellt Trafiken Bitcoin-Automaten in verschiedenen Städten in Österreich auf und wartet diese zudem. In den vergangenen Wochen hätte es mehrere ähnliche Betrugsversuche in Niederösterreich gegeben, so das Landeskriminalamt in Österreich.


Trafikanten im Visier von neuer Bitcoin-Betrugsmasche (Foto: Pixabay)
Trafikanten im Visier von neuer Bitcoin-Betrugsmasche (Foto: Pixabay)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.