MÜNCHEN / LONDON (IT BOLTWISE) – Fünf neue KI-News aus den vergangenen Tagen in einer schnellen Übersicht als KI-News-Espresso. Ethik-Debatte über Künstliche Intelligenz bezüglich Anthony Bourdain, KI stellt Schlaganfall-Prognose, SAP und KI soll mit Hilfe von iGroove Musik-Hit produzieren.


  • KI-News & IT Boltwise bei LinkedIn abonnieren!
  • IT Boltwise bequem per eMail via Newsletter abonnieren!
  • KI-Blogger Michael Freitag bei Twitter / Instagram folgen!
  • IT Boltwise Blog bei Facebook als Fan markieren!
  • RSS-Feed 2.0 von IT Boltwise abonnieren!


  • Ethik-Debatte über Künstliche Intelligenz in neuer Dokumentation über Starkoch – Einen Toten seine eigene Geschichte erzählen zu lassen – das ist mit Künstlicher Intelligenz (KI) möglich. Eine neue Dokumentation über den vor drei Jahren gestorbenen Starkoch und Moderator Anthony Bourdain sorgt in den USA nun für Diskussionen über die ethischen Grenzen technischer Möglichkeiten. [Link]
    Wo Ärzte abwarten müssen, kann künstliche Intelligenz eine Prognose stellen – Nach einem schweren Schlaganfall fragen Angehörige nur eines: Wird der Patient wieder gehen, die Arme bewegen und sprechen können? Doch eine klare Antwort müssen die Ärzte oft schuldig bleiben. Zwei von drei Patienten erholen sich gut. Etwa können sie nach drei Monaten ihre Arme wieder koordiniert bewegen. Aber ein Drittel der Patienten bleibt langfristig auf Pflege angewiesen. Vorherzusagen, ob ein Patient sich erholen wird, ist bis heute oft nicht möglich. [Link]
    Eine KI-Spezialistin für Bayer – Fei-Fei Lis Interesse für Maschinen entstammt ganz menschlichen Erfahrungen. Seit 30 Jahren begleitet sie ihre Mutter regelmäßig in Krankenhäuser, ein Herzleiden macht die häufigen Gespräche mit Ärztinnen und Pflegern nötig. Das Personal will ständig Daten zum Pulsschlag wissen, sie machen viele Tests, an Informationen mangelt es eigentlich nicht. Aber dafür am Kontext, denn viele der erhobenen Daten werden nicht sortiert. Außerdem wirken die Angestellten bei jeder Begegnung überarbeitet. An der kalifornischen Stanford-Universität hat Li deshalb ein Projekt begonnen, um mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz Patienten und Ärzten zu helfen. [Link]
    Wenn sich Erfolg im Musikbusiness berechnen lässt – Wo stehe ich in einem halben Jahr? Wie viel Geld werde ich mit welchem Song verdienen? Und was sind meine bereits veröffentlichten Tracks wert? Der Blick in die Zukunft ist für alle Musiker:innen wichtig. Für dieses unsichere Business hat der 2013 gegründete Schweizer Musikvertrieb iGroove die auf Künstlicher Intelligenz basierende Software Muse entwickelt. Sie offenbart erstaunliche Hellseherqualitäten. [Link]
    Quantencomputer und KI – SAP baut Forschungszentrum in München – Der IT-Standort München übt nicht nur auf US-Konzerne wie Google, Apple und Microsoft eine große Anziehungskraft aus. Auch SAP baut seine Entwicklungskapazitäten an der Isar jetzt massiv aus. „Wir wollen hier die größten und komplexesten Themen unserer Zeit adressieren“, sagte SAP-Vorstand Thomas Saueressig am Mittwoch beim Spatenstich für ein neues 100-Millionen-Euro-Forschungs- und Entwicklungszentrum in Garching vor den Toren der Stadt. [Link]

     
    Ethik-Debatte über Künstliche Intelligenz bezüglich Anthony Bourdain, KI stellt Schlaganfall-Prognose, SAP und KI soll mit Hilfe von iGroove Musik-Hit produzieren (Foto: TU MÜNCHEN)
    Ethik-Debatte über Künstliche Intelligenz bezüglich Anthony Bourdain, KI stellt Schlaganfall-Prognose, SAP und soll mit Hilfe von iGroove Musik-Hit produzieren (Foto: TU MÜNCHEN)



    Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
    Unternehmen
    34 Shares

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.