MÜNCHEN / LONDON (IT BOLTWISE) – Die EU-Staaten haben sich in einer gemeinsamen Erklärung darauf geeinigt, zehn Milliarden Euro für die sogenannte „European Alliance on Industrial Data and Cloud“ bereit zu stellen.


  • KI-News & IT Boltwise bei LinkedIn abonnieren!
  • IT Boltwise bequem per eMail via Newsletter abonnieren!
  • KI-Blogger Michael Freitag bei Twitter / Instagram folgen!
  • IT Boltwise Blog bei Facebook als Fan markieren!
  • RSS-Feed 2.0 von IT Boltwise abonnieren!


  • Zehn Milliarden Eu-Mittel fließen in eine staatliche Cloudlösung. Diese europäische Cloud soll genutzt werden um Artificial Intelligence-Anwendungen, 5G/6G-Netzwerke und Internet of Things weiter zu entwickeln. Außerdem stehen Bürgern und Unternehmen eine sichere und Datenschutz-konforme Möglichkeit zum Speichern und Verarbeiten von Daten zur Verfügung.

    „Europa muss seine Kräfte bündeln, um bei der aktuellen und kommenden Welle industrieller und öffentlicher Daten die Führung zu übernehmen. Es besteht Einvernehmen darüber, dass es von entscheidender Bedeutung ist, dass alle Daten in Europa gemäß den europäischen Regeln und Standards gespeichert und verarbeitet werden können“, heißt es seitens EU-Kommissar Thierry Breton

    EU-Staaten und Thierry Breton investieren zehn Milliarden Euro in eine europäische Industrie-Cloud (Foto: Pressematerial/Pixabay)
    EU-Staaten und Thierry Breton investieren zehn Milliarden Euro in eine europäische Industrie-Cloud (Foto: Pressematerial/Pixabay)



    Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
    Unternehmen
    34 Shares

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.