PEKING / MÜNCHEN (IT BOLTWISE) – Ein Forschungsteam von Zhipu AI hat kürzlich in Peking ein neues Modell vorgestellt, das GLM-4, welches die Herausforderungen im Bereich der Großen Sprachmodelle (LLMs) angeht. Es konzentriert sich auf die Notwendigkeit verbesserter Kontextlängen, multimodaler Fähigkeiten und schnellerer Inferenzgeschwindigkeiten.


  • News von IT Boltwise® bei LinkedIn abonnieren!
  • AI Morning Podcast bei Spotify / Amazon / Apple verfolgen!
  • Neue Meldungen bequem per eMail via Newsletter erhalten!
  • IT Boltwise® bei Facebook als Fan markieren!
  • RSS-Feed 2.0 von IT Boltwise® abonnieren!

  • Die bestehenden Modelle stoßen bei der Verarbeitung umfangreicher Textlängen an ihre Grenzen, während sie Genauigkeit bewahren und vielseitige Interaktionen für komplexe Aufgaben ermöglichen sollen. GLM-4 führt bedeutende Verbesserungen ein, unterstützt eine Kontextlänge von 128.000 Tokens und erreicht nahezu 100%ige Genauigkeit, selbst bei langen Texteingaben. Das Modell beinhaltet GLM-4 All Tools, ein intelligentes Agenten-Feature, das in der Lage ist, komplexe Anweisungen autonom zu verstehen und auszuführen, was Interaktionen mit Webbrowsern, Code-Interpretern und multimodalen Textgenerierungsmodellen ermöglicht. Dieses vorgeschlagene Modell geht die Einschränkungen bestehender Modelle an und macht GLM-4 zu einer potenziell wirtschaftlicheren Wahl für Unternehmen.

    Die Schlüsselmerkmale von GLM-4 umfassen seine Fähigkeit, eine Kontextfensterlänge von 128.000 Tokens zu handhaben, was der Verarbeitung von Text entspricht, der 300 Seiten mit einem einzigen Prompt umfasst. Das Modell führt GLM-4 All Tools ein, das autonome Interpretation und Planung komplexer Anweisungen vorführt und Interaktionen mit Webbrowsern, Code-Interpretern und anderen Modellen erleichtert. Die All Tools-Funktion erzielt Ergebnisse, die mit GPT-4 All Tools bei Aufgaben wie der Genauigkeit der Informationswiederbeschaffung vergleichbar sind. Die Vielseitigkeit von GLM-4 erstreckt sich auf die Dateiverarbeitung, Datenanalyse und das Zeichnen von Diagrammen, wobei verschiedene Dateiformate wie Excel, PDF und PPT unterstützt werden. Zusätzlich demonstriert das Modell verbesserte multimodale Fähigkeiten und bietet eine verbesserte Text-zu-Bild-Generierung und multimodales Verständnis.

    Zusammenfassend stellt GLM-4 einen bedeutenden Fortschritt im Bereich der großen Sprachmodelle dar und adressiert effektiv die Einschränkungen bestehender Modelle. Seine verbesserte Kontextlänge, multimodalen Fähigkeiten und intelligenten Agenten-Features tragen zu schnelleren Inferenzgeschwindigkeiten, verbessern die Fähigkeit von parallelen Prozessen und reduzierten Inferenzkosten bei. Die All Tools-Funktionalität, zusammen mit der automatischen und vielseitigen Natur von GLM-4, positioniert es als eine umfassende Lösung, die eine breite Palette von Aufgaben bewältigen kann.

    GLM-4 von Zhipu AI: Die nächste Generation der Grundlagenmodelle im Wettstreit mit GPT-4
    GLM-4 von Zhipu AI: Die nächste Generation der Grundlagenmodelle im Wettstreit mit GPT-4 (Foto:Midjourney, IT BOLTWISE)
    Hinweis: Teile dieses Textes könnten mithilfe Künstlicher Intelligenz generiert worden sein.



    Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
    Stichwörter
    Alle Märkte in Echtzeit verfolgen - 30 Tage kostenlos testen!


    {Abo}
    LinkedIn
    Facebook
    Twitter
    {Podcast}
    YouTube
    Spotify
    Apple

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



    Es werden alle Kommentare moderiert!

    Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen.

    Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte.

    Du willst nichts verpassen?

    Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den RSS-Hauptfeed oder IT BOLTWISE® bei Google News wie auch bei Bing News abonnieren.