BERLIN (IT BOLTWISE) – Mit Zadaa kommt ein neuer Online-Modemarktplatz nach Deutschland und der soll Kleiderkreisel Konkurrenz machen. Die Kommunikationsagentur Kruger Media aus Berlin soll Bekanntheit für Zadaa schaffen.


Das finnische Jungunternehmen Zadaa wurde vor drei Jahren gegründet und agiert als großer virtueller Kleiderschrank. Secondhand-Kleidung aus Finnland und Dänemark konnte man bisher bereits über die hauseigene App bewundern. Nun will Zadaa in weitere Länder expandieren.

Die Kommunikationsagentur Kruger Media aus Berlin soll Bekannheit für Zadaa in Deutschland schaffen. Kruger Media betreut Kunden wie beispielsweise Deutsche Telekom, Kia Motors Deutschland oder auch Viacom.

Der größte Konkurrent mit dem Namen Kleiderkreisel ist in 10 Ländern aktiv und kann über 20 Millionen Nutzer vorweisen, welche mehr als 130 Mitarbeiter auf der ganzen Welt auf Trab halten. Zadaa ist mit 200.000 Nutzern noch deutlich kleiner auf dem Markt unterwegs.


Kruger Media soll Zadaa nach Deutschland holen und gegen Kleiderkreisel antreten (Foto: Pressematerial, Zadaa)
Kruger Media soll Zadaa nach Deutschland holen und gegen Kleiderkreisel antreten (Foto: Pressematerial, Zadaa)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.