MÜNCHEN (IT BOLTWISE) – Das Startup Uniki aus München kündigt mit seinem Produkt „Elly.Pod“ eine erste dezentrale Datenspeicherungslösung basierend auf der Erfindung von Tim Berners-Lee an. Tim Berners-Lee ist als Erfinder des World-Wide-Web bekannt, indem er die erste Webpräsenz unter info.cern.ch erstellte.


Internet-Erfinder Tim Berners-Lee kündigte vor wenigen Monaten eine Softwarelösung an, mit der er Nutzern des Webs die Kontrolle über ihre Daten zurückgeben möchte. Er forderte öffentlich Entwickler auf, daran mitzuagieren, um gemeinsam Produkte aus dem Konzept zu erarbeiten. Das Startup Uniki aus München tat genau das und stellt nun das erste Produkt vor.

Das Münchener Jungunternehmen Uniki bietet mit dem „Elly.Pod“ eine erste dezentrale Datenspeicherungslösung an, welche Anfang 2019 auf den Markt kommen soll. Berners-Lee nannte sein Konzept ebenfalls „Pod“.

„Wenn wir alle persönlichen Informationen und Daten im eigenen Zuhause speichern, müssen diese dort natürlich auch vor Diebstahl geschützt werden, um keine Angriffspunkte zu bieten. Daher braucht Solid eine hochsichere Hard- und Software-Plattform mit starker Verschlüsselung und zuverlässigen Backups. Bei Uniki haben wir uns genau darauf spezialisiert“, sagt Roman Leuprecht, Mitgründer und technischer Leiter der Uniki GmbH.


Münchener Startup bietet erste „Pod“-Lösung (Foto: Uniki, Pressematerial)
Münchener Startup bietet erste „Pod“-Lösung (Foto: Uniki, Pressematerial)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.