NEW YORK (IT BOLTWISE) – Laut aktuellen Studienergebnissen sollen autonom fahrende Fahrzeuge den Konsum umkrempeln. Selbstfahrende Restaurants, Bordelle oder Schlafplätze sorgen für neue Möglichkeiten, mehr Platz und eine Verschiebung der Hotellerie.


“Fast 60 Prozent der Amerikaner haben Geschlechtsverkehr im Auto. Warten Sie mal ab bis Autos autonom fahren können”, sagte Studienautor Scott Cohen gegenüber Fast Company. “Menschen werden in autonom fahrenden Fahrzeugen schlafen, was Auswirkungen auf die Hotellerie haben wird. Viele werden auch in Autos essen, die als fahrende Restaurants dienen”, so Cohen weiter.

Laut der durchgeführten Studie, die im “Annals of Tourism Research” erschienen ist, könnte sich die Prostitution durch selbstfahrende Autos in die Fahrzeuge selbst verlagern. Auch glaubt Scott Cohen dass es einer der ersten großen Themen sein wird, die kommerziell von Unternehmen zur Vermarktung aufgegriffen wird.

Im aktuellen Podcast zwischen Benedikt Herles und Philipp Westermeyer, spricht Herles darüber, dass selbstfahrende Fahrzeuge zukünftig viele neue Immobilien-Millionäre schaffen wird, da die Innenstädte frei werden und Parkplätze durch nützlichen Wohnraum ersetzt werden könnten. Auch der Einzelhandel in den Städten soll laut Herles dadurch angetrieben werden.


Autonome Autos werden zu selbstfahrenden Bordellen (Foto: Pressematerial, Renault)
Autonome Autos werden zu selbstfahrenden Bordellen (Foto: Pressematerial, Renault)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares

Auslogics Registry Cleaner 7.0.19.0

Media Companion 3.725B




  1. sepp
    3. Dezember 2018

    Partytaxis – das Auto fährt und ich feiere mit Kumpels im neuen Selbstfahrer eine tolle Party.

    Das wäre geil oder ==?????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.