SEATTLE (IT BOLTWISE) – Bei einem Belegschaftstreffen warnte der Amazon-Gründer Jeff Bezos davor, dass Amazon bei dem aktuellen Strategiekurs pleite gehen wird. Das Unternehmen muss wieder mehr den Fokus auf die eigenen Kunden richten, anstatt auf sich selbst.


Bei einem Treffen mit Amazon-Mitarbeitern sagte Jeff Bezos, dass der Konzern Amazon pleite gehen wird. “Amazon sei nicht zu groß um scheitern zu können”, sagte er. Wenn man sich große Unternehmen ansieht, liege die Lebensdauer bei etwa 30 Jahre und nicht wie zu erwarten bei etwa hundert Jahren. Der Fokus muss wieder mehr auf die eigenen Kunden gerichtet sein, anstatt auf sich selbst.

Jeff Bezos verwies bei seiner Rede auf die Pleite des amerikanischen Handelsriesen Sears. Das einst weltgrößte Handelsunternehmen reichte im Oktober die Insolvenz ein. “Amazon müsse hart arbeiten, den eigenen Untergang so lange wie möglich hinauszuzögern”, so Bezos.

Amazon überschritt im vergangenen September einen Börsenwert von einer Billion US-Dollar und Jeff Bezos gilt mit einem Privatvermögen von mehr als 120 Milliarden US-Dollar als der reichste Mann auf diesem Planeten. Bezos ist dafür bekannt eine klare und nachhaltige Sicht auf die Dinge der Welt zu haben. Vor allem bei seinen Unternehmungen.


Jeff Bezos: "Amazon wird pleite gehen" (Foto: Pressematerial, Amazon)
Jeff Bezos: “Amazon wird pleite gehen” (Foto: Pressematerial, Amazon)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.