JERUSALEM (IT BOLTWISE) – Orcam will künstliche Intelligenz für jeden nutzbar machen. Das neue Produkt Orcam MyMe erfasst als persönliche Bodycam Gesprächspartner automatisch und sendet die erkannten Daten an das Smartphone.

Das israelische Unternehmen Orcam war bisher durch seine Geräte MyReader und MyEye auf die Unterstützung von Blinden und Sehbehinderten spezialisiert. Das neue Produkt MyMe hingegen dient als tragbarer Assistent, der helfen soll, die persönlichen Kontakte zu organisieren.

Orcam MyMe wird als Bodycam an die Kleidung angesteckt und erfasst mit seiner eingebauten Kamera die Gesprächspartner. Das Gerät soll automatisch per Gesichtserkennung die Bilder der Gesprächspartner mit Profilen in sozialen Medien vergleichen und die richtigen Personen erkennen. Die Ergebnisse werden auf das Smartphone gesendet und dort den Kontakten hinzugefügt. So soll die Kamera helfen, zu erkennen, mit wem man gerade geredet hat. Dabei zeichnet die Kamera selbst nichts auf. Laut Orcam werden auch keine Daten an die Cloud geschickt – das soll Bedenken in Hinsicht auf den Datenschutz ausräumen.

Die Finanzierung über Kickstarter endet am 12. Januar 2019. Das Finanzierungsziel wurde mit mehr als 80.000 Dollar bereits weit übertroffen. Im Rahmen der Kampagne ist das Gerät für 199 Dollar zu erwerben. Als zukünftigen Ladenpreis nennt Orcam 399 Dollar.

Orcam MyMe soll die Gesprächspartner automatisch erkennen. (Bild: Orcam)
Orcam MyMe soll die Gesprächspartner automatisch erkennen. (Bild: Orcam)




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Unternehmen
34 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.