PARIS (IT BOLTWISE) – Das Pariser Unternehmen hat weitere 60 Millionen Dollar für die Entwicklung und Vermarktung seiner Tools erhalten. Bereits 70 Versicherungen verwenden die Software, um unbegründete Forderungen heruaszufiltern.

Die 2014 gegründete Shift Technology hat nach eigenen Angaben bereits Hunderte Millionen Anträge auf Kostendeckung von Versicherungen ausgewertet, um typische Muster zu speichern. Aufgrund dessen erreiche die Software des Unternehmens eine Erfolgsrate von 75 Prozent, was führend in der Branche sein. Durch die Aufdeckung von vorgetäuschten Schäden zum Beispiel bei Hausrat- und Kfz-Versicherungen sollen sich die Investitionen in die Software von Shift Technology schnell rentieren.

Die neue Finanzierungsrunde über 60 Mio. Dollar wurde angeführt von Bessemer Venture Partners. Shift Technology hat rund 200 Mitarbeiter und Büros in Boston, Toronto, Singapur, London, Madrid, Zürich und Hong Kong. Zu den Kunden zählen Macif in Frakreich, die spanische Axa sowie in den USA CNA und HyreCar.

Die Software von Shift Technology ist cloudbasiert und wird in die Arbeitsabläufe der Versicherungen eingebunden. Dabei wertet die Software automatisch die Anträge von Kunden auf Schadensregulierung aus. Ergibt die Auswertung ein verdächtiges Muster, wird eine Warnung ausgegeben. Im Jahr 2019 werden laut Prognose von Shift Technology über 200 Mio. Anträge mit der Software ausgewertet.

Die cloudbasierte Software von Shift Technology soll dieses Jahr über 200 Millionen Anträge auf Schadensregulierung auswerten.
Die cloudbasierte Software von Shift Technology soll dieses Jahr über 200 Millionen Anträge auf Schadensregulierung auswerten. (Bild: Pixabay)




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
Unternehmen
34 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.