SAN FRANCISCO (IT BOLTWISE) – Für Mitglieder mit großer Anziehungskraft entwickelt Instagram neue Funktionen. Deswegen testet das Netzwerk gerade einen neuen Typ von Account für Content Creator.


Das in Besitz von Facebook befindliche Instagram testet derzeit laut einem Bericht des Magazins Hollywoodreporter neue Funktionen für reichweitenstarke Content Creator, Künstler und Influencer. Diese Accounts haben zusätzliche Funktionen, ähnlich wie die Business-Accounts, die Instagram 2016 eingeführt hat. Dazu zählen Informationen über neue und abgesprungene Follower. Die neuen Accounts haben Filter für Nachrichten von bestimmten Gruppen (z. B. Sponsoren oder Real-Life-Freunde) und erweiterte Kontrolle darüber, wer sie wie kontaktieren kann.

Ashley Yuki, eine für Medien und Instagram TV (IGTV) zuständige Produktmanagerin von Instagram, kommentiert: „Content Creator sind ein wichtiger Teil unserer Community. Wir wollen sicher sein, dass Instagram der beste und einfachste Ort ist, um eine Fangemeinde zu schaffen und selbst eine Marke zu werden.“ Eines der geplanten neuen Features soll die eigenen Aktivitäten innerhalb von Instagram in Zusammenhang setzen zu der Anzahl der Follower. Dadurch soll erkennbar werden, welche Themen oder Filme zu starken Anstieg oder Abschwung bei den Followern geführt haben.

Bisher haben die Content-Lieferanten den gleichen Account wie normale Anwender. Laut Yuki haben sich manche Content Creator als Unternehmen definiert, um auf Instagram mehr Funktionen nutzen zu können. Doch seien die Geschäftsaccounts auf diese Gruppe nicht zugeschnitten gewesen. Diese Maßnahme soll zum weiteren Wachstum des Netzwerkes beitragen – inzwischen gibt es über eine Milliarde Instagram-Accounts.


SFür Content Creator plant Instagram leistungsstärkere Accounts. (Bild: Instagram-Pressematerial)
Für Content Creator plant Instagram leistungsstärkere Accounts. (Bild: Instagram-Pressematerial)



Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.