MÜNCHEN (IT BOLTWISE) – Über den brandneuen Vermögensverwalter mit dem Namen Minveo aus München kann jeder sein Geld online verwalten lassen. Ab 50 Euro geht es bei dem neuen digitalen Vermögensverwalter los. Mit diesen vergleichsweise kleinen Startmitteln, versucht das junge und innovative Unternehmen sich in der breiten Marktmasse der Fintechs zu etablieren.


Mit Minveo brachten die Gründer Mathias Gehrke, Luan Haxha, Vasko Hristov und Johannes Schubert einen digitalen Vermögensverwalter ins Internet. “Altersvorsorge, ein Haus am See oder sein Geld vor Wertverlust schützen. Es gibt viele weitere Gründe, seine Finanzen sauber aufzustellen. Viele machen es dennoch nicht. Warum? Weil die Finanzwelt komplex ist”, so das Startup. Ab 50 Euro geht es bei Minveo los. Damit versucht das Startup sich auf dem umkämpften Markt zu etablieren. Beim Wettbewerber Scalable Capital geht es erst ab 10.000 Euro los.

Digitale Vermögensverwaltung ab 50 Euro beim Münchener Startup Minveo
Digitale Vermögensverwaltung ab 50 Euro beim Münchener Startup Minveo

Larissa Bernhardt, 23.07.2017, New York




Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-boltwise.de
34 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.